Landkreisschülersprecher

Schulrat Stephan Tischer (hinten links) und die Organisatorinnen der ersten Aussprachetagung in Vilseck Barbara Ströll-Seegerer und Jutta Gebhardt (von rechts) mit den Schülersprechern (von links) Janine Hierl (Montessori-Schule Amberg), Wiktoria David (Luitpold-Mittelschule Amberg), Steven Mayer (Krötensee-Mittelschule Sulzbach-Rosenberg) und Paul Zintl (Mittelschule Hahnbach).

Vilseck. (khg) Für das Schuljahr 2019/2020 ist von Seiten des Kultusministeriums festgelegt, dass bis Mitte November 2019 die neu gewählten Bezirksschülersprecher feststehen müssen. Zur Wahl der Bezirksschülersprecher, aber auch zum gegenseitigen Kennerlernen und zum Informationsaustausch und zur Weiterbildung der Schülersprecher wird von der Regierung eine Aussprachetagung organisiert. Für die Mittelschulen werden die Versammlungen zunächst auf Schulamtsebene, danach auf Regierungsebene durchgeführt.

Die erste Aussprachetagung für alle Schülersprecher im Landkreis Amberg-Sulzbach und in der Stadt Amberg fand im Beisein der Verbindungslehrkräfte aller Schulen unter der Gesamtleitung von Schulrat Stephan Tischer an der Grund- und Mittelschule Vilseck statt. Die Organisation vor Ort hatten Studienrätin Barbara Ströll-Seegerer und Förderlehrerin Jutta Gebhardt übernommen.

„Wir alle hoffen, dass ihr in eurer neuen Funktion etwas an den Schulen voranbringt“, meinten die Organisatorinnen. Die Schülersprecher zeigten sich hoch motiviert. Durch regelmäßige Treffen wollen sie in Kontakt bleiben. Die nächste Aussprachetagung auf Landkreisebene wird im März 2020 sein. Geplant ist dazu der Besuch des NS-Dokuzentrums in Nürnberg.

Angesprochene Themen: Schaffen eines „Wohlfühlklimas“ an der Schule, in dem sich niemand ausgegrenzt fühlt, Integration von Flüchtlingen, Verhinderung von Rassismus, Pausenhofgestaltung und Ordnung in den Pausenhöfen und Umweltprojekte. Aber auch für die „Kleinen“ wollen sie da sein – als Ansprechpartner für die Fünftklässler, die mit dem neuen Umfeld noch überfordert sind. Die Schülermitverantwortung ist mittlerweile nicht mehr aus dem Lehr- und Lernalltag wegzudenken, denn vielen Schülern fällt es leichter, mit Jugendlichen zu reden als mit Lehrern.

Die Wahl des Landkreisschülersprechers brachte folgendes Ergebnis: 1. Steven Mayer (Krötensee-Mittelschule Sulzbach-Rosenberg) und 2. Paul Zintl (Mittelschule Hahnbach). Stadtschülersprecher Amberg: 1. Wiktoria Dawid (Luitpold-Mittelschule Amberg) und 2. Janine Hierl (Montessori-Schule Amberg).

Zum Abschluss dieser äußerst harmonischen Aussprachetagung informierte Studienrätin Barbara Ströll-Seegerer, dass die Bezirksschülersprecherwahl, an der der 1. Landkreisschülersprecher und die 1. Stadtschülersprecherin teilnehmen, am 6. und 7. November 2019 an der Regierung der Oberpfalz stattfindet. Die Wahl der sechs neuen Landesschülersprecher und ihrer Stellvertreter findet auf der ersten Landesschülerkonferenz am 3. und 4. Dezember 2019 in München (Jugendherberge München-Park) statt.

Kommentare sind geschlossen.