St. Martin in Krötensee

Da staunten die Schüler der 5. und 6. Klassen der Krötensee-Mittelschule nicht schlecht, als ihnen der heilige St. Martin am Schulsportplatz auf dem Pferd begegnete.


Das Martinsspiel wird jährlich in vielen Kindertagesstätten dargeboten. Lehrerin Birgit Brüchner dachte sich, dass es nicht schaden kann, wenn sich auch die heranwachsenden Jugendlichen immer wieder an die vorbildliche, hilfsbereite Haltung des edlen St. Martin erinnern. Deshalb fragte sie kurzweg Hannes Koch, Schüler der 7. Klasse und ein hervorragender Reiter, ob er mit seinem Pferd „Twix“ den Mitschülern die Geschichte darstellen möchte. Diese kamen schnell auf verschiedene Ideen, wie sie im Alltag mit anderen teilen können. Ob das Pausenbrot, ein mitgebrachtes Getränk oder einfach nur etwas Zeit schenken, all das kann sehr viel mehr Wärme in eine Schulgemeinschaft bringen.

 

Kommentare sind geschlossen.