Besuch in der Druckerei Printzen

Am Nikolaustag besuchten die Schüler der Wirtschaftsgruppe 8a/8c mit Fachlehrerin Gabriele Bleisteiner die hochmoderne Druckerei Printzen in Ursensollen. Oliver Harsch, Mediengestalter in der Druckerei empfing uns schon am Eingang. Nach der Aushändigung der Besucherausweise, folgte ein Rundgang durch die einzelnen Stationen der Druckerei. Beispielhaft erläuterte Oliver Harsch die Gestaltung am PC. Drucke mit hoher Auflagen kommen in die Offsetdruckerei, geringe Auflagen werden digital gedruckt.

Die Schüler konnten die Vorgehensweise nachvollziehen, als sie die aufwändige Herstellung der Druckplatten für den Offsetdruck sahen. Der Farbaufbau setzt sich aus den Farben Cyan, Magenta, Yellow, und Schwarz (=CMYK) zusammen. Für jede Farbe muss eine eigene Druckplatte hergestellt werden. Anschließend ging es zum Herzstück der Druckerei. Die 8-Farbenmaschine Heidelberger Speedmaster. Hier werden in einem Arbeitsgang Vorder- und Rückseite mit integriertem Dispersions- und UV-Lack-Modul bedruckt. Die Maschine verfügt über den höchsten Automatisierungsgrad im Markt. Herr Nemmer, der Geschäftsführer der Druckerei, erläuterte die vielschichtige Druckereitechnologie eindrucksvoll. Trotz der modernen Technik gibt es noch Handarbeit. Viele Produkte werden individuell gebunden, aufbereitet oder in einer anderen Weise fertig gestellt. 

Die Schüler zeigten sich hoch interessiert und waren von der Komplexität der Technik beeindruckt.

Zum Abschluss wurden noch die selbst erstellten Kalender gedruckt. Somit hat jeder eine bleibende Erinnerung an den Tag.

Ein ganz herzlicher Dank geht an die Geschäftsführer der Firma Printzen sowie an Oliver Harsch, die sich für uns Zeit genommen haben.

Kommentare sind geschlossen.