Krötenseefußballer Hallenlandkreismeister

Krötensee-Mittelschule Sulzbach-Rosenberg Hallen-Landkreismeister

Vilseck. (khg) Bei der Hallen-Fußball-Landkreismeisterschaft der Jungen der 7. bis 9. Klassen wurde in der Dreifachsporthalle „Am Schnellweiher“ in Vilseck die von Studienrat Christian Biersack gecoachte Mannschaft der Krötensee-Mittelschule Sulzbach-Rosenberg Landkreismeister.

Unter der Turnierleitung von Hans Grimm, Christian Trummer, Klaus-Dieter Seibold und Lehrerin Denise Barth sahen die zahlreichen Zuschauer 18 äußerst spannende, interessante und vor allem faire Spiele, die von den Schiedsrichtern Helmut Lippert, Hans Niebler und Karl Heinz Grollmisch geleitet wurden.

Zunächst trat in zwei Vierergruppen jeder gegen jeden an.

Für die Halbfinals qualifizierten sich die Gruppenersten Krötensee-MS (9 Punkte/11:2 Tore) und MS Kümmersbruck (7/5:2) sowie die Gruppenzweiten RS Auerbach (6/7:4) und Walter-Höllerer-RS Sulzbach-Rosenberg (5/7:2).

Hochspannung herrschte in den auf bestem Bezirksoberliganiveau stehen Halbfinalspielen: Krötensee – Walter-Höllerer-RS 1:0 und Kümmersbruck – RS Auerbach 2:0.

Die Platzierungsspiele brachten folgende Ergebnisse: Platz 7/8: Ensdorf – Schnaittenbach 1:0, Platz 5/6: Vilseck – Hahnbach 2:4, Platz 3/4: Walter-Höllerer-RS – RS Auerbach 2:1 und Platz 1/2: Krötensee – Kümmersbruck 2:1.

Die Platzierungen insgesamt: 1. Krötensee, 2. Kümmersbruck, 3. Walter-Höllerer-RS, 4. Realschule Auerbach, 5. Hahnbach, 6. Vilseck, 7. Ensdorf und 8. Schnaittenbach.

Karl Heinz Grollmisch, der im Auftrag des Arbeitskreises „Sport in Schule und Verein“ diese Hallen-Landkreismeisterschaft organisierte, nahm zusammen mit Bürgermeister Hans-Martin Schertl die Siegerehrung vor.

Jede Mannschaft erhielt eine Urkunde. Die Spieler des Hallen-Landkreismeisters wurden mit den roten Sieger-T-Shirts der Sparkasse Amberg-Sulzbach mit dem Aufdruck „So sehen Sieger aus!“ belohnt. Außerdem durften sich alle Mannschaften über die vom 1. Bürgermeister Hans-Martin Schertl, vom Bayerischen Fußballverband, vom Oberpfälzer BFV-Bezirksvorsitzenden Thomas Graml und von Günter Simmerl (Geschäftsführer der Conrad-Sportförderung) gestiftete Bälle freuen.

Kommentare sind geschlossen.