Schülerfirma mit neuem Personal

Achtung          Achtung          Achtung           Achtung

 

Schülerfirma plant die nächste Fahrt!!!!!

Was?      Europapark Rust

Wann?    am Samstag, den 10.05.2014, vor Beginn der Prüfungen

Genaueres erfahrt Ihr noch in dieser Woche am Infobrett der Schülerfirma (vor der Schülerbücherei)!!

 

 

Hallo liebe Mitschülerinnen und Mitschüler,

wie Euch sicherlich bekannt ist, sind wir immer in den Pausen für Euch da. Wir bieten Euch auch in diesem Jahr wieder den Bucheinbindeservice und Fahrten am Wochendende an. So richtig losgehen wird es dann ab Mitte Oktober. Schaut auch auf unsere Infowand bei der Schulbibliothek.

Damit Ihr wisst, wer alles dabei ist, jetzt ein Foto:

Euer Team der Schülerfirma

Euer Team der Schülerfirma

Eissporttag der Krötensee-Mittelschule wieder eine runde Sache!!

Obwohl uns das Wetter in diesem Jahr versuchte, einen Strich durch die Rechnung zu machen, konnten trotz des Blitzeises an dem Eistag in der Amberger Eishalle auch in diesem Jahr wieder fast 400 Schüler ihre Kufenkünste vorzeigen. Im eineinhalbstündigen Rhythmus wurden alle Schüler durch den eingesetzten Buspendelverkehr (je drei Busse der Fa. Bruckner) von der Schule zum Eisstadion und wieder zurückgebracht, damit sich maximal 130 Schüler auf der Eisfläche befanden. Herr Biersack und Frau Koschemann unterstützen mit vollem Einsatz und unermüdlich den ganzen Vormittag den Eislauftag. Alle Schüler hatten mächtigen Spaß, versorgte uns das Cafe Eisblick doch auch mit vielen unterschiedlichen Leckereien. Die begleitenden Lehrkräfte konnten bei einem warmen Kaffee wieder Kräfte sammeln.

Am Ende stand der Wunsch der Schüler gleich wieder im Raum: Das müssen wir unbedingt wiederholen. Die Schülerfirma wirds schon wieder richten!

Die Schülerfirma mit Herrn Leitz

IMG_1917

 

Palm Beach – alle Jahre wieder, so auch am Samstag, den 23.12.2013

Auch in diesem Jahr fand wieder die Fahrt ins Palm Beach statt, das vor allem von den Schülern der 5. bis 7. Jahrgangsstufen wahrgenommen wurde. So konnten wir mit 30 Schülern die Fahrt nach Stein unter Begleitung der beiden engagierten und überaus motivierten Lehramtsanwärtern Frau Bierler und Herr Buller mittags mit voller Vorfreude starten. Das Rutschenparadies war natürlich für alle dann ein unwiderstehlicher Magnet. Viele konnten gar nicht genug davon bekommen und rutschten mehr als 20mal die verschiedensten Rutschen. Aber auch das Wellenbad und die angebotenen Animationen wie Seilziehen, Hulahupwettbewerb, Schaumschlacht und der „A….-Bomben-Wettbewerb waren attraktive Angebote. Glücklicherweise haben sich dann auch alle Schüler wieder rechtzeitig zum vereinbarten Abfahrtszeitpunkt eingetroffen, so dass wir mit guten Erinnerungen wieder fröhlich, aber auch geschafft am Abend die Rückfahrt antreten konnten.

Herzlichen Dank für die beiden Begleiter, durch die die Fahrt erst möglich wurde.

Die Schülerfirma mit Herrn Leitz

IMG_0245    IMG_0241

 

 

 

Schülerfirma der Krötenseemittelschule organisierte Samstagsausflug in den Europapark Rust

„Das müssen wir unbedingt wieder machen!“ – „Das war so cool!“ – „Wo fahren wir als nächstes hin?“ – Das waren die spontanen Äußerungen der SchülerInnen am Heimweg von Rust. Und das werden wir sicher auch wiederholen.

Denn nicht nur für die Organisatoren, sondern für alle Teilnehmer und auch die Begleitpersonen war die Fahrt trotz des frühen Aufstehens (3:30 Uhr) und der späten Rückkehr (2:00 Uhr) – also fast 24 Stunden am Stück mit 39 Schülern der Jahrgangstufen 7 bis 10 – eine ganz besondere Fahrt. Auch die Sonne tat ihr übriges, damit kein Trauerwölkchen aufkommen konnte. Herzlichen Dank v.a. auch unserer ehemaligen Bibliothekarin Karin Forster-Kuschmierz, ohne die die Fahrt nicht stattfinden hätte können.

Pünktlich um 4:45 Uhr waren fast alle Schüler am Samstag, den 08.06.2013 am Treffpunkt Krötenseeschule. Nur eine Schülerin hatte leider verschlafen – was für ein Ärger! So starteten wir mit 39 statt 40 SchülerInnen, und alle in bester Laune. Kaum einer wollte bei der fünfstündigen Anreise noch schlafen.

Endlich im Europapark angekommen, gingen vielen die Augen über. Noch schnell ein Gruppenfoto, einen festen Treffpunkt vereinbaren (alle 2 Stunden) und dann ging es in Kleingruppen los, das Gelände zu erkunden.  Durch die Rundumbahn konnte man sich gut orientieren. Und schließlich musste möglichst alles ausprobiert werden, was in den Weg kam. Selbst Wartezeiten von bis zu 1,5 Stunden für den Eurostar wurden von den Schülern gerne in Kauf genommen. Ob Alpenexpress, Atlantica SuperSlpash, blue fire Megacoaster, Dschungelfloßfahrt, Fjord-Rafting, Euro-Tower, und vieles andere mehr ließen keine Langeweile aufkommen. Da konnte man glatt das Essen und Trinken vergessen. Und aufpassen, dass man nicht mit komplett durchnässt weiterziehen musste!

Die Zeit verging viel zu schnell. Am liebsten hätten die Schüler noch 2 bis 3 Stunden angehängt, aber die Rückfahrt dauerte doch länger als erwartet und so waren alle froh, als wir kurz nach 1:00 Uhr nachts wieder sicher mit dem Busunternehmen Bruckner an der Krötenseeschule angekommen waren.

HerrLeitz und seine Schülerfirma

IMG_1672

 

 

Kommentare sind geschlossen.